Einfahrt defekt – mit wenig Aufwand selbst reparieren

defekte Hofeinfahrt
Foto: reinasierra via Twenty20

Eine Einfahrt hat vor allem einen praktischen Wert. Einerseits dient sie in vielen Fällen als Stellfläche für zusätzliche Fahrzeuge. Andererseits werden Einfahrten gern zum Abstellen von Anhängern oder Fahrrädern genutzt. Auch die vorübergehende Lagerung von Baumaterialien oder das Aufstellen eines Containers für Bauarbeiten lässt sich auf einer großen Auffahrt leicht bewerkstelligen.

Eine derart breite Nutzung kann früher oder später natürlich auch zu Schäden an der Einfahrt führen. Ist die Einfahrt defekt, zum Beispiel weil Platten gebrochen sind, Steine abgesackt sind oder im Asphalt Schlaglöcher oder Risse vorhanden sind, kann das schnell auch zu Schäden an Ihren Fahrzeugen führen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Defekte an einer Auffahrt schnell und effektiv zu beseitigen. Das Gute dabei – in vielen Fällen können Sie hier sogar selbst Hand anlegen.

Dass ein gut geplantes DIY-Projekt heute nichts Außergewöhnliches mehr ist, zeigen aktuelle Umfragen. So haben im Jahr 2020 beispielsweise mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland angegeben, dass sie interessiert oder sogar besonders interessiert an entsprechenden DIY-Projekten sind.

Darum sollten Sie eine beschädigte Einfahrt unbedingt reparieren

Es gibt verschiedene Gründe, warum Sie eine beschädigte Einfahrt nicht einfach so belassen sollten, wie sie ist. Da wären vor allen Dingen die folgenden Punkte aufzuführen:

  • Es besteht Verletzungsgefahr
  • Ihr Auto, Motorrad oder Fahrrad könnte Schaden nehmen
  • Aus Gründen der Optik
  • Schäden bieten Angriffsfläche für Wasser und Frost, der die Schäden vergrößert

Grundsätzlich besteht bei Unebenheiten auf einem harten Untergrund auch die Gefahr, dass Personen durch Sturz zu Schaden kommen. Das wiederum kann zu schwerwiegenden Verletzungen wie beispielsweise Knochenbrüchen führen. Als Besitzer des Hauses sind Sie für Schäden haftbar – auch für Schäden, die aufgrund von Baumängeln bei anderen Personen auftreten.

Neben der Gefahr, dass Sie selbst oder ein Mitglied Ihrer Familie sich verletzen, besteht das Risiko, dass der Post- oder der Zeitungsbote sich verletzen und so Schadensersatz für einen Personenschaden und womöglich für einen Verdienstausfall von Ihnen gefordert wird.

Daneben ist es für die Reifen Ihres Fahrzeuges nicht gut, wenn Sie regelmäßig durch Schlaglöcher oder über starke Unebenheiten fahren müssen. Die Schäden, die dadurch entstehen können, sind oftmals deutlich teurer als eine gute DIY-Reparatur Ihrer Einfahrt.

Zu guter Letzt sei noch die Optik erwähnt. Eine beschädigte Auffahrt sieht nicht nur für Außenstehende ungepflegt aus und hinterlässt einen ungepflegten Eindruck – sie mindert auch den Wert Ihrer Immobilie, weil sie einen Reparaturstau darstellt.

Wenn die Einfahrt gepflastert wurde oder mit Platten ausgelegt ist

Am einfachsten ist eine Reparatur in der Regel dann, wenn Ihre Einfahrt gepflastert oder mit Platten ausgelegt worden ist. Die hier am Häufigsten auftretenden Schäden sind solche an den Platten selbst. Beispielsweise wenn eine Platte bricht. Auch das Absacken von Teilen der gepflasterten Fläche kann vorkommen. Dadurch können gefährliche Kanten entstehen.

In einem solchen Fall heben Sie einfach den Bereich der gepflasterten Auffahrt, der abgesackt ist, ab und füllen den Untergrund unter den Pflastersteinen etwas auf. Dazu eignet sich klassischer Spielsand ebenso wie Glasasche oder dünner Kies. Wichtig ist dabei, dass Sie das richtige Augenmaß dafür haben, wann Ihre Steine hoch genug liegen, um mit der restlichen Auffahrt wieder in Waage zu kommen.

Im Fall von beschäftigten Wegplatten können Sie problemlos einzelne Platten aus der Auffahrt entnehmen und diese durch unbeschädigte Platten ersetzen.

Im Fall einer asphaltierten Einfahrt

Komplizierter wird es, wenn Ihre Auffahrt asphaltiert ist. Doch auch für diese Fälle gibt es Mittel und Wege, um eine Reparatur selbst durchzuführen. Mit dem richtigen Reparatur-Set für Asphaltböden können Sie entstandene Löcher schnell auffüllen. Kleinere Schäden wie Risse im Asphalt oder Beton sowie kleine Absenkungen, die einfach wieder gerade gezogen werden müssen, lassen sich mit einem entsprechenden Mittel für die Beseitigung von Schäden an asphaltierten Einfahrten ebenso leicht entfernen.

Fazit: Eine defekte Einfahrt können Sie oft problemlos selbst reparieren

Mit einer einfachen Anleitung und dem richtigen Hilfsmittel ist es vergleichsweise leicht, eine defekte Einfahrt zu reparieren. Sie haben auch das eine oder andere Loch in Ihrer Auffahrt? Dann sollten Sie sich überlegen, wann Sie das nächste DIY-Projekt für Ihr Haus planen möchten.

Werbung: