Handstreuer

Handstreuer
Foto: maykal / depositphotos.com

Der Handstreuer ist ein multifunktionales Werkzeug. Mit einem derartigen Gerät ist es für die Nutzer leicht möglich, das Streugut gleichmäßig auszubringen. Dies trifft auf unterschiedliche Arten von Streugut zu. Mit einem Handstreuer können die Haus- und Gartenbesitzer sowohl Saatgut ausbringen, den Rasen düngen oder mit Streusand die Wege winterfest machen.

Werbung

Doch nicht immer ist die Entscheidung für einen konkreten Handstreuer einfach. Zahlreiche, namhafte Hersteller bieten unterschiedliche Modelle an, die sich für verschiedenes Saatgut und diverse Gartengrößen eignen. Je größer der Garten ist, desto breiter sollte die Streuung des Handstreuers sein. Im folgenden Ratgeber erfahren die Nutzer mehr über die besten Handstreuer, deren Einsatzbereiche und Tipps für die besten Kaufentscheidung.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Handstreuer überzeugen mit einem geringen Gewicht und der komfortablen Handhabung
  • der Handstreuer eignet sich zum Ausbringen von Saatgut, Samen, Sand und Co.
  • beliebte Hersteller eines Handstreuers sind Gardena, Wolf Garten oder Einhell
  • der Handstreuer funktioniert mit einem integrierten Kurbelmechanismus. Beim Bedienen der Kurbel beginnt im Inneren eine Rotation, in dessen Folge das Streugut nach außen tritt
  • wichtige Kriterien für den Kauf des perfekten Handstreuers sind das Gewicht, das Fassungsvermögen, die Funktionen und der Handhabungskomfort

Die Top 3 im Bereich der Handstreuer

Da die Entscheidung für ein bestimmtes Handstreuer-Modell nicht leicht ist, finden Interessierte im folgenden Teil die Top 3 der Handstreuer. Mit diesen hochwertigen Modellen gelingt das Verteilen von Dünger, Saatgut, Streusand und Co. problemlos.

Wolf Garten – Universal Streuwagen WE 330

Angebot
WOLF-Garten - Universal-Streuwagen WE 330; 5429000
  • Verwendbar für Samen, Dünger, Sand, etc.
  • Streubreite: 41 cm
  • Behältergröße: 15 l

Beim Wolf Garten Universal Streuwagen handelt es sich um einen komfortablen Handstreuer, den die Nutzer frei nach ihrem Belieben durch den heimischen Garten schieben können. Die universelle Einsatzfähigkeit ist ein großes Plus des Modells. Während sich der Handstreuer im Sommer für Samen, Sand und Dünger eignet, können die Besitzer im Winter Salz, Sand und Co. streuen, um Schnee und Eis sicherer zu machen. Die Behältergröße des Handstreuers beträgt 15 Liter.

Genau genommen handelt es sich um einen Streuwagen und nicht einen konventionellen Handstreuer. Aufgrund der geringen Größe und des leichten Gewichts eignet sich der Wolf Garten Streuwagen jedoch ebenfalls für kleine Flächen und eine komfortable Handhabung.

Mit einer Streubreite von 41 cm hat der Handstreuer von Wolf Garten eine angenehme Größe. Einerseits gelingt das Streuen im gesamten Garten relativ schnell. Trotz allem bleibt der Handstreuer klein, leicht und beweglich. Der wendige Streuwagen fährt über jeden Untergrund und gelangt in jede Ecke des Gartens. Zudem gehören die Geräte von Wolf Garten seit geraumer Zeit zu den innovativen und hochwertigen Modellen auf dem Markt. Denn der Hersteller steht seit 1922 für herausragende Qualität.

Gardena Kleinstreuer 3255 – 30

Angebot

Ein weiteres Modell im Bereich der Handstreuer ist der Gardena Kleinstreuer 3255. Mit dem Handstreuer der beliebten Marke Gardena gelingt das Aufbringen von Streugut im Handumdrehen. Dank des funktionalen Systems überzeugt das Gerät mit einer einfachen Funktion. Die Nutzer können an der Dosierscheibe die gewünschte Größe der Öffnung auswählen. Die ideale Größe hängt von der Größe des Streuguts ab. Für die hohe Funktionalität spricht der Umstand, dass selbst mit den dicken Handschuhen die Bedienung sicher und schnell erfolgt.

Die Füllmenge unterscheidet sich je nach Art des Streuguts. Beim Material Sand passen 1,7 Kilogramm in den Handstreuer, während bei Splitt nur 1,65 Kilogramm verteilt werden können. Beim Streusalz sind es sogar nur 1,4 Kilogramm, die auf einmal in den Handstreuer passen. Zum Füllen öffnen die Nutzer den Bajonett-Verschluss. Das Griffteil fungiert als Schaufel und ermöglicht das Wieder-Auffüllen, ohne dass sich die Besitzer die Hände schmutzig machen müssen.

Solo 421 Streuer

Angebot
Solo 421 Granulatstreuer, Samenstreuer, Winterstreugut Streuer
  • Robustes integriertes Rührwerk: Voll gekapseltes Winkelgetriebe mit Metallzahnrädern
  • Streuteller mit großen Lamellen für gleichmäßige Ausbringung. Wurfrichtung verstellbar
  • Großer 9-Liter Vorratsbehälter mit dicht sitzendem Schraubdeckel - lässt keinen Staub...

Beim Solo 421 handelt es sich um einen kleinen Handstreuer, der das komfortable Aufbringen des Streuguts ermöglicht. Mit einem Fassungsvermögen von neun Litern gelingt das Streuen insbesondere in kleineren Gärten einwandfrei. Dank Umhängegurt und Schulterpolster tragen die Nutzer den Handstreuer bequem während des Einsatzes. Zudem erfolgt der Betrieb via Handkurbel, die sich leichtgängig bewegen lässt.

Der Streuteller des Solo 421 verfügt über eine große Lamelle, die eine gleichmäßige Ausbringung des Streuguts ermöglicht. Individuelle Einstellungen sind möglich. Dies trifft beispielsweise auf die Wurfrichtung zu. Die Nutzer können somit modifizieren, in welche Richtung der Handstreuer das Streugut verteilen soll. Das Rührwerk ist robust konzipiert, woraus eine lange Haltbarkeit resultiert.

Ratgeberteil zum Handstreuer

Im Folgenden dreht sich alles um den Handstreuer für den privaten Einsatz. Zur besseren Verständlichkeit finden Interessierte neben der Beschreibung der Funktionsweise und dem Einsatzbereich auch Infos zu wichtigen Kaufkriterien, um das individuelle passende Modell zu finden.

Was ist ein Handstreuer?

Bei einem Handstreuer handelt es sich um ein Gartengerät, mit welchem die Heimwerker und Gartenbesitzer Streugut auf den Rasen oder die Gehwege ausbringen können. Dem Namen nach erfolgt der Betrieb manuell mit der Hand. Dabei können die Handstreuer sowohl als eine Art Streuwagen gezogen als auch durch die Gegend getragen werden. Bei den Herstellern erfolgt häufig keine klare Abgrenzung zwischen Streuwagen und Handstreuer. Oftmals meinen die Haus- und Gartenbesitzer jedoch die kleine Variante zum Tragen in der Hand. Der Handstreuer hat dann keine Rollen und muss immer von A nach B getragen werden.

Wie funktioniert der Handstreuer?

Handstreuer funktionieren nach einem denkbar einfachen Prinzip. Die meisten Modelle haben einen integrierten Kurbelmechanismus. Sobald die Nutzer die Kurbel bedienen, rotiert im Inneren des Handstreuers eine Scheibe. Diese Rotation verursacht das gleichmäßige Ausbringen des Streuguts auf den Rasen. Je nach der Drehzahl der Kurbel und der Geschwindigkeit bringt der Handstreuer unterschiedliche Mengen an Streugut aus.

Für welche Einsatzbereiche eignet sich der Handstreuer?

Der Handstreuer bietet einen vielfältigen Einsatz. Schließlich sind je nach Modell unterschiedliche Streugüter geeignet. Dies trifft insbesondere auf das Düngen des Rasens zu. Zudem ist auch das Verteilen von Samen möglich, um erst einmal den Rasen zu pflanzen. Weitere Möglichkeiten sind das Ausbringen von Sand. Im Winter kommt der Handstreuer immer dann zum Einsatz, wenn Glätte auf den Gehwegen droht. Das Verteilen von Sand und Salz als Schutz vor Glätte gelingt mit dem Handstreuer schnell. Zudem handelt es sich um ein Gerät im überschaubaren, preislichen Rahmen, sodass Handstreuer für die meisten Hausbesitzer erschwinglich sind. Der Handstreuer eignet sich insbesondere für kleinere Gärten.

Welche Kaufkriterien sind entscheidend?

Beim Kauf sind unterschiedliche Kriterien relevant, um das beste Modell zum Streuen zu finden. Insbesondere die folgenden Aspekte bedürfen einer gründlichen Überlegung:

Material:

Das Material des Handstreuers entscheidet über die Qualität. Vorzugsweise setzen die Hersteller auf hochwertiges Material und eine professionelle Verarbeitung, damit der Handstreuer viele Male zum Einsatz kommen kann.

Handhabung:

Entscheidend für den Kauf eines Handstreuers ist die Handhabung. Insbesondere das leichte Tragen und die komfortable Einstellung des Geräts sorgen für eine angenehme Handhabung. Positiv fällt auf, wenn die Nutzer den Handstreuer auch mit Handschuhen leicht bedienen können. Schließlich sind bei giftigen Substanzen oder scharfem Streugut Handschuhe zum Schutz erforderlich.

Größe:

Bei der Größe kommt es auf das Fassungsvermögen des Handstreuers an. Einige Modelle fassen ca. 3 Liter, während es ebenfalls Handstreuer mit einem Fassungsvermögen von mehr als dem Doppelten gibt. Je größer der Garten ist, desto größer sollte auch das Fassungsvermögen sein.

Gewicht:

Ein leichtes Gewicht erhöht den Komfort bei der Handhabung. Wenn der Handstreuer zudem noch mit einem Tragegurt oder einer Polsterung ausgestattet ist, macht vielen Besitzern das Streuen sogar Spaß.

Funktionsvielfalt:

Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten entscheidet über den Gebrauch. Für die Wahl des richtigen Handstreuers kommt es darauf an, welches Streugut ausgebracht werden soll. Grundsätzlich eignen sich die meisten Handstreuer für alle Materialien. Allenfalls bei großem und scharfem Streugut kann das Ausbringen schwerer fallen. Im Zweifel empfiehlt sich die Rückfrage, ob das Verteilen von Split und Co. mit dem Handstreuer möglich ist.

Streubreite:

Die ideale Streubreite hängt vom eigenen Garten ab. Die Streubreite beträgt meist zwischen einem Meter und kann bis zu fünf Metern reichen. Wer einen großen Garten hat, sollte ebenfalls eine große Streubreite wählen, damit das Ausbringen des Streuguts schnell erledigt ist.

FAQ – häufige Fragen rund um den Handstreuer

Nicht jede Frage können die Nutzer der Handstreuer zum Umgang und Co. beantworten. Infolgedessen gibt es im Folgenden häufige Fragen mit den passenden Antworten.

Welche Hersteller sind beim Handstreuer beliebt?

Zahlreiche Marken bieten einen Handstreuer an. Besonders die namhaften Hersteller wie Gardena, Wolf Garten oder Einhell überzeugen mit gut verarbeiteten Handstreuern aus hochwertigem Material.

Wie teuer ist ein Handstreuer?

Die Preise für den Handstreuer variieren. Einfache Modelle gibt es bereits ab 15 Euro. Für teure Handstreuer fallen gut und gerne auch mal 50 Euro und mehr an.

Welche Streugüter gehören in den Handstreuer?

Je nach Art des Handstreuers und Größe der Löcher eignen sich andere Streugüter. Nahezu alle Modelle sind für Sand, Samen, Dünger und Salz geeignet. Viele Handstreuer funktionieren zudem mit Split oder kleinen Steinen.

Wie groß sollte der Garten für den Handstreuer sein?

Ein herkömmlicher Handstreuer eignet sich für Gärten mit bis zu 100 Quadratmetern. Für größere Flächen eignen sich andere Streuer, mit denen das Ausbringen des Saatguts schneller erfolgt.

 

 

Letzte Aktualisierung am 7.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Preise und Verfügbarkeiten können sich ändern (siehe Hinweis im Fußbereich der Webseite)