Im Winter grillen? Der Kontaktgrill als Alternative

Kontaktgrill
Foto: phb.cz / depositphotos.com

Der Kontaktgrill ist einer der beliebtesten Indoor-Grills. Er überzeugt durch unzählige Funktionen und Einsatzbereiche. Besonders wenn sich die warme Jahreszeit dem Ende neigt, endet für viele auch die Grillsaison. Für viele ist dies das traurige Ende der schönsten Zeit des Jahres. Mit dem Kontaktgrill ist es nun möglich, das ganze Jahr über Wust, Steak und auch Grillkäse zuzubereiten. Zudem können auch andere Lebensmittel wie beispielsweise Fisch, Hähnchen, Gemüse, Sandwiches oder auch Burger schnell und lecker zubereitet werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten ein solches Gerät einzusetzen. Damit du das das für dich optimale Gerät finden kannst, werden wir im unteren Ratgeberbereich auf alle wichtigen Kaufkriterien eingehen.

Was ist ein Kontaktgrill

Bevor wir auf die Kaufkriterien eingehen, muss geklärt werden, was genau ein Kontaktgrill eigentlich ist. Es handelt sich hierbei um einen Grill, welcher mit Strom betrieben wird. Das Gerät verfügt über zwei Flächen, die sich mit Hilfe des Stroms erhitzen. Diese Flächen können entweder seperat genutzt oder auf zusammengeklappt werden. Der Kontaktgrill ist besonders bei Fleischliebhabern absolut beliebt. Durch das Zusammenklappen kann das Steak von beiden Seiten zeitgleich angebraten werden. Dies hat den Vorteil, dass das Fleisch wesentlich schneller durchgebraten ist und zudem das lästige Wenden endlich ein Ende hat.

Die Beschichtung

Besonders wichtig ist die Beschichtung der Grillflächen. Hierbei werden meist auf zwei verschiedene Varianten verwendet. Die Teflon- und die Keramikbeschichtung. Die Keramikbeschichtung bietet im direkten Vergleich kleine Vorteil, da sie nicht so schnell zerkratzt. Zudem ist sie hitzebeständig. Wer über den Kauf eines Kontaktgrills nachdenkt, kann jedoch jederzeit ohne Bedenken ebenfalls auf eine Teflon Beschichtung zurückgreifen. Alles in Allem ist diese ebenfalls sehr robust und komplett ausreichend.

Die Bedienung

Die Bedienung eines Kontaktgrills kann stark variieren. Man kann zwischen normalen Tasten, dem Drehregler, einem LCD-Display oder auch dem Touchscreen unterscheiden. Hier solltest du ganz individuell für dich eine Entscheidung treffen. Da jede Bedienungsvariante ihre Vorteile hat. Zudem legen die Hersteller so gut wie immer eine Bedienungsanleitung anbei, welche die Handhabung zusätzlich vereinfacht. Einen Kontaktgrill zu benutzen ist daher meist kein Problem.

Der Temperaturregler

Die Art der Temperaturregelung ist ein sehr wichtiger Kaufaspekt. Hier kann man auch deutlich erkennen, welches Gerät hochwertig sind und von welchen Geräten man lieber Abstand nehmen sollte. Hochwertige Geräte haben einen separaten Temperaturregler verbaut. Dieser sorgt dafür, dass verwendetes Fleisch nicht anbrennen kann. Zudem ist dies auch im Punkto Sicherheit/Brandschutz ein riesen Vorteil. Der Regler kann in verschiedene Stufen eingestellt und so an das gewünschte Lebensmittel optimal angepasst werden kann. Besonders sinnvoll ist dies bei empfindlichen Lebensmitteln wie beispielsweise Gemüse oder auch Sandwiches durchaus praktisch ist.

Die Sicherheit

Die Sicherheit sollte bei jedem Kauf von Küchengeräten an erster Stelle stehen. Es ist daher von enormer Wichtigkeit, dass das gekaufte Gerät scher und ohne Defekte genutzt werden kann. Die erforderlichen Sicherheitsvorschriften sind in Deutschland sehr streng, sodass die Geräte vor dem Verkauf immer unzähligen Tests unterzogen werden. Dennoch bieten besonders hochwertige Produkte zusätzlichen Schutz. Solche Produkte besitzen die Fähigkeit, dass sich die Hitze auch tatsächliche nur auf den dafür vorgesehen Platten verbleibt. Der Griff bleibt somit kalt und es besteht keine Gefahr schmerzhafte Verbrennungen zu erleiden.

Die Reinigung

Hierbei solltest du immer auf die Beschreibung des Herstellers achten. Die Bedienungsanleitung ist immer anbei und enthält wertvolle Informationen zur Reinigung. Je nach Hersteller und Modell können Teile des Gerätes im Geschirrspüler gereinigt werden, bei anderen Geräten ist dies wiederrum nicht möglich. Um Schäden an der Beschichtung zu vermeiden, ist der Blick in die Bedienungsanleitung unumgänglich. Es kann sich um eine Teflon Beschichtung oder auch um eine Keramikbeschichtung handeln. Bei der Frage, welche der beiden Varianten beim Kauf bevorzugt werden sollte, kann man sagen, dass beide Beschichtungen hervorragend funktionieren. Zwar ist die Keramikbeschichtung aufgrund ihrer Hitzebeständigkeit mit kleinen Vorteilen versehen diese sind aber dennoch nicht so stark, dass sie kaufentscheidend währen.

Tipp: auch ein Vertikal-Grill macht im Winter reichlich Freude, z.B. für Schaschlik, Döner oder auch mal einem Garneelenspieß.