Geschenke aus der Natur – so machen Sie jedem eine Freude  

Schnittpflanzen im Garten
Foto: zoiakostina / depositphotos.com

Ein aufblasbarer Blumenstrauß aus Plastik, ein Kuchen aus Kunststoff – solche schrägen Geschenke gab es vor allem in den 90s ziemlich häufig. Damals, als noch wenig Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit gelegt wurde. Das hat sich zum Glück heute ziemlich gewandelt und Geschenke aus der Natur, aus erneuerbaren Rohstoffen und mit nachhaltigem Aspekt sind immer beliebter geworden. Ihnen fehlt die Inspiration, wie man ohne Umweltsünden Freude verschenken kann? Dann kommen hier ein paar spannende Ideen, die Sie ganz einfach umsetzen können.

Blumen bringen Freude und sind das ideale Geschenk

Es ist schon fast eine Tradition, dass zum Geburtstag Blumen verschenkt werden. Der große Vorteil daran ist, dass Sie auch dann einen Blumenstrauß zum Geburtstag verschicken können, wenn Sie sich gerade nicht in der Nähe der beschenkten Person befinden. Ihre beste Freundin lebt kilometerweit von Ihnen entfernt und Sie schaffen es nicht, sie zu ihrem Ehrentag zu besuchen? Sie wird sich sicherlich darüber freuen, wenn der Postbote ganz unverhofft an ihrer Tür klingelt und ihr einen wunderschönen Strauß überreicht, der weder schädlich für die Natur, noch umweltbelastend ist.

Natürlich können Sie auch auf Blumen aus ihrem Garten zurückgreifen, wenn Sie welche angebaut haben. Neben der Rose (Lesetipp: Rosen konservieren), die nach wie vor die beliebteste Schnittblume ist, sind zum Beispiel auch Tulpen sehr beliebt. Schauen Sie sich selbst einmal um, was Sie in Ihrem Garten finden. Und wenn Sie keinen Garten besitzen, können Sie bei einem Spaziergang übers Kornfeld einen wunderbaren Wildblumenstrauß pflücken, mit dem Sie sicher viel Freude bereiten.

Selbst angebautes Obst und Gemüse

Zum Geburtstag erhalten die meisten Menschen eine ganze Menge Pralinen und Süßigkeiten, denn hierbei handelt es sich um das klassische Verlegenheitsgeschenk. Man möchte dem Gegenüber etwas überreichen, hat aber keine Idee, was er mag. In diesem Fall ist der Griff zur Pralinenschachtel einfach und Schokolade mag schließlich jeder. Das mag sein, allerdings ist es irgendwann auch Schluss mit der Liebe zu den Süßigkeiten. Nachdem der dritte Pralinenkasten vertilgt wurde, wird man der Schokolade überdrüssig und außerdem setzen die Pfunde langsam an.

Wie wäre es stattdessen mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, vereint in einer leckeren Obst- und Gemüsekiste, mit selbst angebauten Produkten? Wenn Sie Karotten, Äpfel, Kürbisse, Gurken, Tomaten und andere Leckereien in Ihrem Garten oder Gartenhaus angebaut haben, packen Sie daraus doch eine liebevolle Kiste zusammen, die Ihrem Gegenüber zeigt, dass Sie auch an die Gesundheit denken. Auf den ersten Blick ein etwas ungewöhnliches Geschenk, doch wenn Sie auf die Preise für Obst und Gemüse schauen und dann an die Qualität im eigenen Garten denken, sind Sie damit doch ziemlich im Trend.

Unternehmungen ohne Umweltbelastung schenken

Ein tolles Geschenk ist auch immer eine gemeinsame Unternehmung, unter der die Umwelt nicht leiden muss. Wie wäre es, wenn Sie in Ihrem Garten eine kleine Party für das Geburtstagskind organisieren? Backen Sie einen leckeren Kuchen, aus Früchten des Gartens, kochen Sie Kaffee und überlegen Sie ein paar lustige und unterhaltsame Beschäftigungsideen für die Partygesellschaft. Wenn jetzt das Wetter mitspielt und die Sonne scheint, steht einer zünftigen Feier nichts mehr im Wege und Sie haben mit dem Geschenk garantiert für gute Laune gesorgt.