Wie Sie einen Garten in Ihrem Hinterhof terrassieren

Terrassengarten
großartiger Terrassengarten mit tollen Blumen | Foto: Malgorzata_Kistryn / depositphotos.com

Jeder Hausbesitzer möchte seinen Außenbereich genießen, aber nicht jeder hat ein flaches Stück Land, mit dem er arbeiten kann. Egal, ob es sich um einen unebenen Hof oder ein Haus am Hang handelt, die Anlage eines Terrassengartens wird Ihrem Garten Tiefe und Funktion verleihen. Aber wo fangen Sie an? In diesem Artikel führen wir Sie durch alles, was Sie wissen müssen, um einen Terrassengarten anzulegen, an dem Sie viele Jahre lang Freude haben werden.

Bestimmen Sie den Zweck Ihres Terrassengartens

Bevor Sie mit der Gestaltung eines Terrassengartens beginnen, ist es eine gute Idee, sich über den Zweck des Gartens klar zu werden. Wollen Sie einen Bereich abflachen, um mehr Lebensraum im Freien zu schaffen? Suchen Sie nach einer Möglichkeit, einen steilen Hang mit Landschaftsbau, Wasserspielen oder Blumen zu versehen? Möchten Sie einen Gemüsegarten anlegen oder lieber einen Kräutergarten? Oder müssen Sie ein Stützmauer errichten, um Bodenerosion zu verhindern?

Wenn Sie sich über Ihren Zweck im Klaren sind, können Sie das Design und die Materialien bestimmen, die für die Ausführung Ihres Plans benötigt werden. Sobald Sie dies herausgefunden haben, müssen Sie sich für ein Budget für Ihren Hanggarten entscheiden.

 Terrassengarten-Design

Nun, da Ihr Budget und Ihr Zweck festgelegt sind, ist es Zeit für den spaßigen Teil – die Gestaltung Ihres Terrassengartens. Sie werden ein Design wählen wollen, das am besten für die Neigung Ihres Gartens und die Funktion des Terrassengartens geeignet ist.

Zu den Materialoptionen für Ihren geneigten Gartenraum gehören behandeltes Holz und Landschaftsbau Hölzer, Betonblöcke, Ziegelsteine, Rundholz und Steine oder Gabionen in verschiedenen Größen. Holz neigt dazu, mit Ihrer natürlichen Umgebung im Freien zu verschmelzen, während Mauerwerk und Steine eher einen Brennpunkt schaffen. Pinterest ist ein großartiger Ort, um nach Ideen und Inspiration für Ihren Raum zu suchen.

Bau eines Terrassengartens

Wie Sie einen Terrassengarten bauen, hängt von der Neigung Ihres Grundstücks ab. Wenn es sich um einen sehr steilen Hang handelt, müssen Sie möglicherweise einen Experten zu Hilfe nehmen. Aber in den meisten Fällen kann der Bau einer Gartenterrasse ein Heimwerkerprojekt sein, wenn Ihnen ein wenig harte Arbeit nichts ausmacht. Terrassendielen sind bestens geeignet für jede Art von Außenbereich.

Fertigstellung Ihres Terrassengartens

 Nachdem Sie das Fundament Ihres Terrassengartens errichtet haben, können Sie nun Sträucher (Lesetipp: Kirschlorbeer), Bodendecker, Blumen und andere Arten von Grünzeug in Ihren Hanggarten einpflanzen. Hier sind die Möglichkeiten praktisch endlos. Sie können Texturen, Höhen, Elemente und Farben mischen, um Ihren eigenen einzigartigen Außenbereich zu schaffen.

Wenn Sie Ihre Pflanzen und Materialien auswählen, denken Sie daran, dass dieser Bereich, wie andere Gartenbereiche auch, Pflege benötigt, um seine Schönheit zu erhalten. Achten Sie also darauf, dass Sie eine Bepflanzung wählen, die in dieser hügeligen Umgebung gut gedeiht. Sie können sich jederzeit von einem Landschaftsgärtner beraten lassen, der Ihnen Tipps und Ratschläge zu den besten Pflanzen für Ihren Bereich gibt.

Wenn Sie einen Hang oder steilen Abhang haben, den Sie in einen angenehmen Außenbereich verwandeln möchten, ist die Terrassenbegrünung eine großartige Option. Es erfordert zwar etwas Arbeit und Recherche im Vorfeld, aber das Endergebnis ist ein atemberaubender Raum, den Sie über Jahre hinweg genießen können!

Druckbehandeltes Holz

 Eines der besten Materialien für den Bau Ihrer eigenen Terrasse ist behandeltes Holz. Behandeltes Holz, auch bekannt als kesseldruckimprägniertes Holz, ist einfach zu verarbeiten, passt gut zu Pflanzen und ist oft preiswerter als andere Materialien. Vor allem aber hält dieses Material lange und hat eine lange Lebensdauer. Es gibt viele Arten von behandeltem Holz auf dem Markt – von Eisenbahnschwellen bis zu Landschaftsbau Hölzern, die alle jahrelang halten werden.

Wenn Sie jetzt im Hinterkopf eine Warnung über die Gefahren von behandeltem Holz haben, einschließlich schädlicher Chemikalien wie Arsen und chromatiertes Kupferarsenit (CCA), machen Sie sich keine Sorgen. Solche Chemikalien wurden früher bei der Herstellung von druck behandeltes Holz verwendet, aber das ist Jahrzehnte her. Seitdem hat die Umweltschutzbehörde die Verwendung dieser Stoffe verboten und modernes behandeltes Holz wird mit einer anderen, weniger schädlichen Verbindung hergestellt. Außerhalb der USA kann dies immer noch ein Problem darstellen, aber insgesamt sind die vorhandenen Arsenwerte wahrscheinlich vernachlässigbar.

 Gemäuer

 Andere mögliche Materialien für Terrassen sind Ziegel, Felsen, Betonblöcke und ähnliches Mauerwerk. Einige Mauerwerk Materialien wie Feldsteine oder Ziegel werden sogar speziell für Mauern und Terrassen hergestellt. Das bedeutet, dass es für Sie viel einfacher ist, mit ihnen zu arbeiten, wenn Sie noch keine Erfahrung mit dieser Art von Arbeit haben. Ein Nachteil ist jedoch, dass die meisten Stein- oder Mauerwerk Produkte tendenziell teurer sind als Holz.

Kennen Sie Ihre Bauvorschriften und die nähere Umgebung

Wenden Sie sich an die örtlichen Behörden, um herauszufinden, ob sich in der Nähe oder unter den Erdschichten Ihres Hangs Versorgungsleitungen befinden. Sie können Ihnen auch Auskunft über die örtlichen Bauvorschriften geben. In vielen Gebieten gibt es Vorschriften, die sich speziell auf Terrassen und Mauern beziehen (Lesetipp: Baugenehmigung Gartenhaus). Wenn Ihre Terrassenmauern beträchtlich groß sind, muss ihre Konstruktion von einem Experten überprüft werden, um sicherzustellen, dass die Mauern dem Wasserdruck im Boden standhalten, eine ordnungsgemäße Drainage haben und sicher mit dem Rest des Hangs verbunden sind.

Aufgrund der Fachkenntnisse und der Ausrüstung, die für eine korrekte Ausführung erforderlich sind, sollten Sie Terrassen, die Sie selbst bauen, auf eine Höhe von höchstens 1 bis 2 Fuß beschränken, je nach den Grenzwerten in Ihren örtlichen Vorschriften.

Auch wenn Sie keinen Landschaftsarchitekten mit der Arbeit beauftragen möchten, ist es nie eine schlechte Idee, einen Experten zu Rate zu ziehen, der Ihnen mehrere Möglichkeiten für Ihren einzigartigen Hang anbieten und Ihnen helfen kann, die richtige Terrassenlösung für Ihre Landschaft und Ihr Budget zu wählen.