Den Garten winterfest machen und Pflanzen schützen – Tipps vom Profi

Garten im Winter
Foto: santa_pazienza via Twenty20

Sobald die ersten Blätter sich an den Bäumen verfärben, sollten Gartenbesitzer sich um den Herbstgarten kümmern. Es steht auf dem Plan, diesen winterfest zu machen.   Eine Checkliste kann helfen, alle wichtigen Aufgaben zu erledigen, bevor der erste Schnee fällt. Bei vielen Gartenfreunden stellt sich die Frage, warum man den Garten oder die Pflanzen winterfest machen muss.  Die Antwort dazu findet jeder Pflanzenliebhaber in diesem Ratgeber.

Warum Pflanzen winterfest machen?

Werbung:

Warum ist im Herbst die Zeit gekommen, in der man sich um seinen Garten kümmern sollte. Auch wenn einige Pflanzen winterfest sind, so sollte man Obacht geben, dass sie den Winter optimal überstehen. Dazu sollten die Bedingungen abgestimmt sein.

Sobald die Temperaturen unter 5 Grad fallen, beginnen Pflanzen den Stoffwechsel herunterzufahren. Sie gehen in den Winterschlaf über. Aus diesem Grund können Pflanzen auch in dunklen Räumen überwintern. Wichtig ist, die feinen Wurzelbahnen zu schützen. Es gibt durchaus Pflanzen, die den Winter nicht vertragen und deswegen im Frühjahr neu gesetzt werden.

Welche Pflanzen dürfen auf dem Balkon der Terrasse im Winter bleiben

Ob nun auf dem Balkon oder im Garten, es gibt zahlreiche Pflanzensorten, die sich dem Winter stellen. Eine Pflanze, die als winterhart gilt, kann der Kälte, dem Frost und dem Schnee trotzen. Jedoch ist der Begriff „winterhart“ nicht zuerst zu nehmen. Deswegen kann man bei vielen Pflanzen die sogenannten Winterhärtezonen als Ergänzung finden.  Diese geben an, bis zu welchen Temperaturen Pflanzen überleben.

Auf dem Balkon werden Pflanzen meist in Kübeln oder Blumentöpfen gepflegt. Hier sollte man genauer auf die Bezeichnung „winterhart“ achten. Bäume und Blumenzwiebel sind winterhart. Es gibt allerdings noch andere Arten, die den Winter hervorragend überleben.

Diese Pflanzen sind winterhart für den Balkon:

Wie kann man Pflanzen winterfest machen?

Frost kann Pflanzen sehr stark beschädigen. Deswegen sollte man an den Winterschutz denken. Hierfür kann man einige Utensilien im Handel finden. Helfen können Jutesäcke, Vlies oder Schafwolle. Mit diesen Utensilien kann man den Topf einschlagen oder die Pflanze bedecken, damit sie vor dem Frost geschützt ist. Pflanzen, die einen Kübel mit Wasserbehälter bewohnen, denen sollte das Wasser entnommen werden. Das verhindert ein Einfrieren des Wassers und ein Erfrieren der Pflanzen. Versuchen sollte man, die Pflanzen windgeschützt zu lagern.

Im Garten ist das natürlich nicht möglich. Deswegen helfen die Winterschutzutensilien enorm. Sobald es draußen sehr kalt wird und die Temperaturen beginnen in der Nacht zu sinken, sollte man sich entsprechend um den Winterschutz kümmern.

Checkliste für den Garten-so wird er winterfest

Wie macht man seinen Garten winterfest? Diese Frage hört man und kann man in den zahlreichen Foren immer wieder vernehmen. Es gibt viele Aufgaben, die es zu erfüllen gibt. Wer seine Pflanzen entsprechend der Winterhärte aussucht, sollte im Herbst entsprechend vorsorgen.

Checkliste für den winterharten Garten:

  • Wasser abstellen
  • Gießkannen ausleeren
  • Kübel ausleeren
  • Bei einem Teich die Teichpumpe winterfest machen
  • Eisfreihalter in den Gartenteich setzen
  • Pflanzen abdecken
  • Das Gewächshaus isolieren
  • Den Rasen mähen
  • Laub entfernen (Lesetipp: Laubsammler)
  • Den Gartenschlauch einrollen und verstauen
  • die Regenfasspumpe hereinholen

Bevor der Winter den Garten in den eisernen Griff nimmt, sollten auch alle Gartenmöbel und Geräte den Platz gefunden haben.

Entfernen von Fruchtmumien von den Bäumen

Es kann durchaus passieren, dass einige Früchte an den Bäumen haften bleiben. Es ist wichtig, jetzt diese zu entfernen. Sobald es wieder wärmer wird, tauen die mit Schimmelpilz bedeckten Früchte auf und geben diese Pilze an den gesunden Baum weiter. Es kommt zu einer Erkrankung der Pflanze. Um diese Entwicklung zu vermeiden, darf man die Bäume vollständig abernten und auch die Wiesen befreien.

Sind alle Aufgaben erledigt, kann der Garten in seine Winterruhe gehen und mach darf sich auf den baldigen Frühling freuen.