Das Highlight im Garten: Ein Gartenhaus aus Holz mit einem Schraubfundament ohne Beton

Gartenhaus im Grünen
Foto: Photocreo / depositphotos.com

Die frisch lasierte Holzterrasse, der gemähte Rasen und die blühenden Blumen sind echte Hingucker im eigenen Garten. Häufig etwas unterschätzt und vernachlässigt steht das Gartenhaus dagegen in der hintersten Ecke des Gartens. Dabei kann das kleine Häuschen richtig praktisch und wunderschön sein.

Vielfältige Grundrisse für Gartenhäuser aus Holz

Werbung:

Von der geselligen Grillparty bei Regen über erholsame Saunagänge im Winter bis zum produktiven Garden-Office ist mit den DIY-Bausätzen namhafter Hersteller inzwischen vieles möglich. Das Gartenhaus aus Holz ist bei Heimwerkern dabei besonders beliebt: Es fügt sich perfekt in das natürliche Gesamtbild des Gartens ein, ist leicht aufzubauen und vom Geräteschuppen bis zum Ferienhaus für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche zu verwenden.
Während die Entscheidung und der Aufbau eines Gartenhauses relativ simpel sind, haben viele Heimwerker große Fragezeichen in den Augen, wenn es um das Fundament geht.

Ein schnelles Fundament ohne Beton

Platten-, Streifen- und Punktfundamente sind zwar bekannt und im Hausbau erprobt, stellen aber mehrere große Herausforderungen. Die wichtigsten für den Heimwerker: Der Bau ist kräfteraubend und zeitintensiv. Zunächst wird ein tiefes Loch ausgehoben, dann der schwere Beton eingefüllt und anschließend tagelang gewartet, bis das Gartenhausfundament trocken ist. Außerdem schadet das Umgraben und Versiegeln der Gartenfläche natürlich dem Lebensraum für Kleintiere. Einfacher und auch noch günstiger geht es mit einem Fundament ohne Beton. Keine teuren Spezialmaschinen, keine tiefen Löcher, keine langen Wartezeiten. Das innovativen Schraubfundament ist eine praktische Alternative und ein schnelles Gartenhaus-Fundament ohne Beton.

Das Schraubfundament für Ihr Gartenhaus

Genau wie die Gartenhäuser selbst gibt es die passenden Schraubfundamente inzwischen auch im praktischen Bausatz. Sie bestehen aus einem Holzrahmen mit den Maßen der Gartenhausgrundfläche, stählernen Erdspießen für einen festen Halt und unscheinbaren, aber genialen Stahl-Scheiben. Die tellergroßen Scheiben (Lesetipp: Stelzlager) sitzen auf den Erdspießen zwischen dem Boden und dem Holzrahmen. Durch einfaches Schrauben kann das Gartenhausfundament gehoben bzw. gesenkt werden. So entsteht ein ebenes Fundament trotz Unebenheiten im Untergrund, ganz ohne schweißtreibendes Graben. Auch wenn sich der Boden unter der Last des Gartenhauses senkt, kann das Fundament ganz einfach wieder ausgerichtet werden. Das Schraubfundament selbst hält übrigens den vielfachen Belastungen eines Gartenhauses stand und eignet sich auch für Ferienhäuser aus Holz.

Wer seinen Garten liebt, der schraubt

Das Schraubfundament für Gartenhäuser ist also ideal, weil es eine günstige Anschaffung mit einem einfachen Aufbau und einer umweltschonenden Nutzung verbindet. Mit diesem schnellen Fundament für Gartenhäuser sinkt für viele Heimwerker die Hemmschwelle, sich ihre Träume zu erfüllen und ein neues, aktiv genutztes Gartenhaus aufzustellen.
Wie sieht das bei Ihnen aus? Haben Sie Lust auf einen Grillpavilion, eine Gartensauna oder ein Garden-Office?